Vollmond Zwilling/Schütze 9.6.2017 um 15:09

Inmitten der schnell-lebigen Zeit mit all ihren schönen und schrecklichen Ereignissen scheint uns dieser Vollmond eine erholsame Auszeit zu gönnen. Wir können fried- und freudvoll auf uns selbst blicken und dadurch auch andere so sein lassen wie sie sind.

Auch ist es uns zurzeit leichter als sonst möglich unsere festgefahrenen Gewohnheiten zu erkennen und ein wenig zu lockern. Es muss nicht immer so sein, weil es schon immer so war. Wenn wir nicht wirklich im Augenblick, im Jetzt leben, bleibt im Hintergrund allemal eine Erwartungshaltung aktiv, die schon im Vorfeld die Wahrnehmungen emotional einfärbt.

Die zur Bequemlichkeit einladenden Gewohnheiten einmal richtig durchzulüften schadet auf keinen Fall und das meine ich sowohl direkt als auch im übertragenen Sinn.

Die Freude am Schönen und die Lust zum Träumen braucht ebenso ihren festen Platz in unserem Leben wie Disziplin und Verantwortungsgefühl.  Zu all dem braucht es Zeit, die wir uns nicht durch die elektronischen Helfershelfer rauben lassen sollten.

Mal das Handy lautlos stellen, mal nicht gleich aufspringen um im Internet nach einer Antwort zu suchen für eine gerade aufgetauchte Frage.

Eine 100%-ige Aufmerksamkeit beim Zuhören verstärkt das Gefühl der  Verbundenheit und des Vertrauens um ein Vielfaches.

Meditation:

Wir lassen unsere Gedanken und unser Gemüt zur Ruhe kommen…. lauschen und spüren den eigenen Atemzügen nach…. spüren den gleichmäßigen Herzschlag … entspannen uns… wir sind nun wirklich zuhause…. Tief tauchen wir ein in diesen Frieden…Schicht um Schicht lösen sich die Anspannungen und immer deutlicher spüren wir die Anwesenheit von etwas Erhabenen, Großen – das stets in uns ist, aber nur in der Stille wahrnehmbar ist.

Wir verweilen in dieser Präsenz bis wir von selbst zurückgleiten in unser Alltagsbewusstsein.